Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 1. April 2009

ct

Ein Artikel in der amerikanischen Fachzeitschrift Radiology vom April 2009 erinnert uns an das Krebsrisiko durch wiederholte Untersuchungen mit Computertomografie.

Die Strahlenbelastung durch die Computertomografie, kurz auch CT genannt, wird von Ärzten und Patienten oft unterschätzt. Die biologisch wirksame Strahlendosis wird in der Einheit Sievert gemessen. Bei einer Röntgenaufnahme des Brustkorbs nimmt der untersuchte Mensch eine Dosis von 0,02 bis 0,08 Millisievert auf. Wird die gleiche Region mit einem CT untersucht, kommen 6 – 10 Millisievert zusammen. Einmal CT entspricht somit ein paar hundert „normalen“ Röntgenaufnahmen. (Das Bundesamt für Strahlenschutz hat eine Broschüre mit allen Angaben zur Strahlenbelastung zusammengestellt, die man sich hier als pdf-Datei herunter laden kann.)

Die amerikanischen Forscher untersuchten rund 32.000 Patienten, die im Jahre 2007 eine CT – Untersuchung in einer amerikanischen Schwerpunktklinik in Boston erhielten. Sie ermittelten die Zahl und die Art der CT-Untersuchungen ihrer Patienten und versuchten abzuschätzen, in wie weit sich das Krebsrisiko dieser Patienten im Laufe ihres ganzen Lebens durch diese CT-Untersuchungen erhöht.

Die Zahl der bösartigen Tumore wird sich nach Ansicht der Forscher durch die CT Untersuchungen, je nach Art und Häufigkeit der Untersuchungen, um 0,3 bis 12 % erhöhen. (Das durchschnittliche Risiko der amerikanischen Bevölkerung, im Laufe des Lebens an Krebs zu erkranken, liegt bei 42 %.) Die Wahrscheinlichkeit, dass die untersuchten Patienten an Krebs sterben, erhöht sich um 0,2 bis 6,8 %.

Natürlich liefert das CT oft wichtige Informationen und kann helfen, Diagnosen zu erstellen, die Leben retten. Trotzdem: Ohne Nebenwirkungen ist die Untersuchungsmethode nicht, das ist das wichtigste Resultat dieser aktuellen Studie.

Quellen

Zusammenfassung der Studie auf Englisch in der Zeitschrift Radiology (DOI: 10.1148/radiol.2511081296)

Pressemitteilung der amerikanischen Radiologengesellschaft: CT scans: Too much of a good thing can be risky

Krebsinformationsdienst.de : Computertomographie: Der Blick ins Körperinnere

Deutsches Ärzteblatt online am 31.3.09: Erhebliches Krebsrisiko durch wiederholte Computertomografie

Bild: Computertomograf, hier: eine Behandlung des Bandscheibenvorfalls, von wikimedia.org, Lizenz: Creative Commons 2.5

Read Full Post »