Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Bluthochdruck’

In einer Studie an 72 Patienten an der Berliner Uniklinik „Charité“ zeigte sich, dass eine Impfung gegen den körpereigenen, blutdrucksteigernden Botenstoff Angiotensin II den Blutdruck deutlich zu senken vermag.

Angiotensin an Viruspartikel geheftet

Der Impfstoff wurde hergestellt, in dem ein Viruspartikel mit Angiotensin II – der stärksten blutdrucksteigernden Substanz im Körper des Menschen – verknüpft wurde. Der menschliche Organismus bildet Antikörper gegen Angiotensin II, wenn diese Verbindung als Impfstoff injiziert wird.

Aufbau der Studie in Berlin

Die Studie wurde im Auftrag der Schweizer Biotechnologiefirma Cytos durchgeführt und am 8. März 2008 in der renommierten amerikanischen Fachzeitschrift Lancet veröffentlicht.

Die 72 Patienten mit mildem bis mäßigem Bluthochdruck wurden in einer sogenannten Doppelblindstudie entweder mit dem Impfstoff oder einem Placebo, also einem wirkungslosen Scheinmedikament, dreimal geimpft. Der Impfstoff wurde in zwei verschieden hohen Dosierungen verabreicht.

Es zeigte sich, dass unter der höheren Dosis der Blutdruck um durchschnittlich 9 mmHg systolisch und 4 mm Hg diastolisch gesenkt werden konnte. Der Blutdruck um 8 Uhr morgens sank sogar um durchschnittlich 25/13 mmHg.

Nebenwirkungen

Vier Patienten aus der Impfstoffgruppe und einer aus der Placebogruppe brachen die Studie wegen Nebenwirkungen ab. Die Untersucher schließen einen Zusammenhang mit der Impfung aus.

Die „Hochdruckimpfung“ zeigte ansonsten die Nebenwirkungen, wie sie auch sonst bei Schutzimpfungen typisch sind: Rötungen und Schmerzen an der Impfstelle und ein leichtes Grippegefühl.

Zukunftsaussichten

Blutdruckmedikamente, die die Wirkung des Angiotensin II abschwächen, gehören zu den best verträglichsten und wirksamsten. Ihre Wirkung klingt im Laufe eines jeden Tages wieder ab. Die Nebenwirkungen der neuesten Generation dieser Medikamentengruppe liegt fast auf Placeboniveau.

Zukünftige Studien werden zeigen müssen, ob die Impfung Vorteile gegenüber der Tablette hat. Angiotensin II hat (auch) eine lebenserhaltende Funktion. „Was ist, wenn die Impfung zu stark wirkt und sich nicht mehr rückgängig machen läßt?“ – diese Sorge äußern die Herausgeber des Lancet in ihrem Kommentar zur Studie.

Zusammenfassung der Studie im Lancet (engl.)

Bericht über die Studie im Deutschen Ärzteblatt

Read Full Post »