Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Süßstoff’

Süßstoff wurde schon oft beschuldigt: Krebserzeugend sollte er sein, Diabetes (Zuckerkrankheit) begünstigen und Übergewicht fördern, sprich: Er spart zwar Kalorien ein, macht aber soviel Hunger, dass unter dem Strich mehr Kalorien verzehrt werden als wenn man gleich Zucker verwendet hätte.

Nun kommt ein neuer Vorwurf hinzu, das Deutsche Ärzteblatt berichtete in diesen Tagen darüber: Süßstoff soll das Risiko für Schlaganfall und Demenz erhöhen! Und zwar gleich um das Dreifache! (Ein ähnliches Risiko konnte für zuckerhaltige Getränke nicht gefunden werden.)

Es handelt sich hier natürlich um einen rein statistischen Zusammenhang, der nichts über die Ursache aussagt. Will sagen: Es muss nicht der Süßstoff sein, der Schlaganfall und Demenz verursacht, es kann auch sein, dass die Menschen, die viel Süßstoff zu sich nehmen, andere Risikofaktoren aufweisen, die die genannten Erkrankungen begünstigen. Und tatsächlich ist es ja so, dass vor allem Übergewichtige und Diabetiker zu Light-Getränken greifen. Und die haben von vorn herein und sowieso ein erhöhtes Risiko. Oder: Jemand wird durch Süßstoffe dick und hat dadurch und nicht wegen des Zuckerersatzes das erhöhte Risiko. Alles klar? Auf jeden Fall glauben die Menschen, die mehr von Statistik verstehen als Du und ich, dass der Effekt doch noch darüber hinaus geht. Also: Vorsichtig vor allem mit künstlich süß gemachten Getränken, lieber das zuckerhaltige Original oder noch besser: Wasser trinken! (Jedenfalls solange die Forschung die Süßstoffe freispricht – und das kann dauern…)

Quellen (für alle, die mir nicht glauben oder einfach noch mehr wissen wollen)

* Deutsches Ärzteblatt zum Thema
* Das ganze kurz, aber auf Englisch zusammengefaßt in der Zeitschrift „Stroke“ – Schlaganfall
* Alzheimer and Dementia – zum selben Thema auf Englisch

Read Full Post »

In einem amerikanischen Versuchslabor erhielten Ratten alternativ Joghurt mit Süßstoff oder mit Traubenzucker. Die Ratten, deren Joghurt mit Saccharin gesüßt war, fraßen mehr und wurden dicker als ihre Versuchskollegen, deren Joghurt mit Glukose abgeschmeckt wurde.

Die Studie der beiden Psychologen Susan Swithers und Terry Davidson von der Purdue University wurde in der Februarausgabe 2008 des amerikanischen wissenschaftlichen Fachblatts Behavioral Neuroscience veröffentlicht.

Die Untersucher konnten bei den mit Saccharin gefütterten Ratten eine deutlich geringere Kerntemperatur als bei den Traubenzuckerkollegen messen.

Dass diese Ergebnisse auf Menschen übertragbar sind, wird von vielen Ernährungswissenschaftlern bezweifelt. Einer von ihnen ist der Epidemiologe Adam Drewnoski von der Universität Washington. Seine zusammen mit anderen durchgeführte Bewertung mehrerer klinischer, epidemiologischer und Laborstudien ist im Fachblatt European Journal of Clinical Nutrition erschienen.

Drewnowski ist sich ganz sicher, dass Süßstoff (Menschen) beim Abnehmen helfen kann. Zur Untermauerung führt er eine Reihe von Untersuchungen an Übergewichtigen an, in der Süßstoffe die Gewichtsreduktion und die anschließende Gewichtsstabilisierung erleichterten.

Die oft geäußerte Theorie, dass der vermehrte Verbrauch von Süßstoffen parallel der Zunahme des Übergewichts in den Industrieländern verläuft, hält er für eindimensional. Zusammen mit dem steigenden Verbrauch an künstlichem Zucker gebe es auch eine Zunahme des durchschnittlichen Kalorienverbrauchs und eine drastische Reduzierung der körperlichen Aktivitäten.

Weitere Tierversuche halten Drewnoski und seine wissenschaftlichen Kollegen für entbehrlich: Normalerweise folge den Versuchen an Tieren die Untersuchungen am Menschen und nicht umgekehrt.

Zusammenfassung der (Ratten-) Studie auf Wissenschaft.de

Auf der Website von Behavioral Neuroscience ist die Studie im englischen Originaltext herunterzuladen (Online-Vorabveröffentlichung, DOI: 10.1037/0735-7044.00.0.000)

Bellisle, F. and Drewnowski, A. (2007). Intense sweeteners, energy intake and the control of body weight. European Journal of Clinical Nutrition. 61, 691-700. – Zusammenfassung der Studie auf Englisch

Scientific Blogging: Study: Artificial Sweeteners Helpful In Weight Control – umfangreiche Zusammenfassung der Arbeit von Drewnoski et. al. auf Englisch

Read Full Post »